LUG aircargo handling
    Geschichte
 
Flugzeug
   
1966:
Die LUG-Luftfracht-Umschlag GmbH wird gegründet. Einrichtung eines fachmännisch geführten Umschlaglagers und die Verpflichtung zur Unabhängigkeit.
1997:
Als eine der ersten Firmen bezieht die LUG eigene Büro- und Lagerflächen in der neu geschaffenen CargoCity Süd.
2002:
Eine Lagererweiterung von 9.000 m² verleiht dem Lagerkomplex der LUG eine Gesamtfläche von über 20.000 m².
2004:
Die Luftfracht-Umschlag GmbH wird umfirmiert in LUG aircargo handling GmbH. Das Markenzeichen "LUG" bleibt bestehen, durch die englische Bezeichnung des aircargo handlings wird dem Umstand der immer weiter fortschreitenden Globalisierung Rechnung getragen.
2005:
Das Bürogebäude der LUG wird um weitere 2.000m² erweitert. Der Anbau verleiht dem Gebäude ein neues Gesicht und bietet geräumige Büros auf modernstem Niveau.
2006:
Inbetriebnahme des neuen state-of-the-art Frachtabfertigungssystems HERMES
2007:
Fertigstellung des neuen Truck Docks mit 4 unabhängigen Spuren, ausgestattet mit automatischen Waagen und Laser-Konturenmessgeräten für ein schnelles und effizientes Handling von vorgebauten Einheiten.
2008:
Im Juli eröffnet die LUG eine eigene Niederlassung am Flughafen München durch ihre Tochtergesellschaft LUG München aircargo handling Gmbh & Co. KG. Auf 2.500m² voll ausgestatteter Lagerfläche wird ein umfassendes Leistungsspektrum angeboten.
2010:
Im September erfolgt der Baubeginn für den geplanten Erweiterungsbau
2011:
Durch die Fertigstellung des Erweiterungsbaus im Oktober 2011 stehen der LUG nun insgesamt 33.000m² überdachte Lagerfläche sowie 12.500 m² modernste Bürofläche zur Verfügung.


Plan

Mehr über die Entstehung von LUG aircargo handling GmbH.


Neutral, zuverlässig und flexibel im Dienste des Kunden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr...


Zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Logistik-Dienstleistungen der Dettmer-Gruppe.